Fourth International Conference on Earth System Modelling (4ICESM)

28. August – 1. September 2017 in Hamburg, Deutschland

Ort: Helmut Schmidt Auditorium, Bucerius Law School, Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg

22.06.
2017

Cedrick Ansorge erhält Otto-Hahn-Medaille

Dr. Cedrick Ansorge erhält die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft (MPG). Die Medaille wird dem jungen Wissenschaftler für Durchbrüche in der Analyse und im Verständnis von Mischungsprozessen in der stabilen Grenzschicht während der Jahresversammlung der MPG im Juni 2017 in Weimar überreicht.

Cedrick Ansorge arbeitete in der...

[weiterlesen...]

14.06.
2017

Ort der Luftverschmutzung ändert den globalen Strahlungshaushalt wenig

Luftverschmutzung beeinflusst den globalen Strahlungshaushalt. Wo auf der Erde die Verschmutzung stattfindet, spielt dabei aber eine untergeordnete Rolle. Ob Menschen die Luft in Europa und den USA oder in Ostasien verschmutzen, ändert den globalen Strahlungsantrieb wenig. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Studie von Stephanie Fiedler, Bjorn...

[weiterlesen...]

01.06.
2017

Humboldt-Forschungspreisträger Ranga Myneni am MPI-M

Prof. Ranga Myneni, ein weltweit führender Wissenschaftler auf dem Gebiet der Erforschung der terrestrischen Biosphäre und der terrestrischen Fernerkundung, hat den hoch angesehen Forschungspreis der Alexander-von-Humboldt-Stiftung erhalten. Sein Gastgeber am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) in Hamburg ist Prof. Victor Brovkin,...

[weiterlesen...]

Das Max-Planck-Institut für Meteorologie

Unser Institut ist ein international anerkanntes Institut für Klimaforschung. Ziel des MPI-M ist es zu verstehen, wie und warum sich das Klima auf unserer Erde wandelt.

Das MPI-M besteht aus drei Abteilungen und betreibt, zusammen mit der Universität Hamburg, ein internationales Doktorandenprogramm:

Atmosphäre im Erdsystem

Land im Erdsystem

Ozean im Erdsystem

Doktorandenprogramm IMPRS-ESM

Zusätzlich arbeiten am Institut selbstständige Forschungsgruppen zu folgenden Themen: