Strategieplan "Vision 2020"

Since its inception, the Max Planck Institute for Meteorology has sought to understand Earth’s climate system, using as its principal tool comprehensive Earth system modeling. It was here, in 1996, that a group led by Klaus Hasselmann identified clearly and for the first time the human fingerprint on global warming. And now, looking out across the decade to come, we are keenly aware of the urgency to expand our understanding of the climate system and the multiple forces acting to change it.
This 2020 Vision formulates our scientific goals, the intellectual challenges inherent in them, and the conceptual questions that will guide our future research – and further shape our scientific identity.

Hamburg 2011        Martin Claussen, Jochem Marotzke, Bjorn Stevens

PDF                                                                                        
                                                                                                 

Broschüre: Partnerschaft Erdsystemforschung

Langfristiges Ziel dieser Forschung ist es, ein Verständnis des Erdsystems zu entwickeln, das es uns erlaubt, die Veränderungen in der Welt um uns herum zu begreifen und informiert zu handeln. Nur so lässt sich herausfinden, welche politischen und wirtschaftlichen Maßnahmen zum Schutz des Erdsystems dringend und kritisch sind, und wie die natürlichen Ressourcen unseres Planeten optimal und nachhaltig genutzt werden können. Ein solides wissenschaftliches Verständnis der Zusammenhänge im Erdsystem ist auch die grundlegende Voraussetzung dafür, um Politik und Gesellschaft von schwierigen und einschneidenden Maßnahmen zu überzeugen, wie es etwa eine drastische Reduzierung der CO2-Emissionen wäre. Gleichzeitig müssen technologische und ökonomische Alternativen entwickelt werden, wozu die Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen gesucht werden wird. Diese Alternativen werden ebenfalls Auswirkungen auf das Erdsystem haben, die wir nur mit Hilfe von Erdsystemmodellen erforschen können.

 

Andrae, M. O., Claussen, M., Heimann, M., Lelieveld, J., & Marotzke, J. (2006). Partnerschaft Erdsystemforschung.
PDF

 

Broschüre: Klimaprojektionen für das 21. Jahrhundert

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist die Erdoberfläche um fast 1 Grad wärmer geworden, vorwiegend infolge menschlicher Aktivitäten. Neueste Klimasimulationen mit Modellen des Max-Planck-Instituts für Meteorologie zeigen, dass sich die globale Mitteltemperatur bis Ende des 21. Jahrhunderts um weitere 2.5 bis 4°C erhöhen könnte, wenn die Emissionen von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen unvermindert ansteigen.

 

Roeckner, E., Brasseur, G. P., Giorgetta, M., Jacob, D., Jungclaus, J., Reick, C., et al. (2006). Klimaprojektionen für das 21. Jahrhundert. Hamburg: Max-Planck-Institut fuer Meteorologie.
PDF