Videos zur Arbeit des MPI-M

Neuer Supercomputer "Mistral" am DKRZ
Die Forscher am Max-Planck-Institut für Meteorologie rechnen ihre Klimamodelle auf dem Hochleistungsrechner des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ). Seit Sommer 2015 gibt es dort den neuen Supercomuter namens "Mistral". Video >>>
Watching Water
Was macht das scheinbar kleine Wassermolekül so wichtig? Kann man mit einem besseren Verständnis über Wasser auch die Atmosphäre, das Wetter, das Klima und den Klimawandel besser verstehen? Prof. Bjorn Stevens, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie, war am 15.10.2015 am New England Aquarium zu Besuch, um im Rahmen der John Carlson Lecture zu diesen Fragen einen Vortrag zu halten. Video >>>
Sahara in der Trockenfalle
Dr. Sebastian Bathiany bei den Science Notes zum Thema Klimawandel im Hamburger Uebel&Gefährlich am 13.09.2014.
Opens external link in current windowVideo
Wolken - Mehr Schatten im Treibhaus?
Welchen Einfluss haben Wolken auf den Klimawandel? MPI-M-Direktor Prof. Bjorn Stevens untersucht mit seinen Mitarbeitern diese Frage und erklärt die Zusammenhänge. Video >>>
Eisschmelze
Im Oktober 2014 sammelten sich ungewöhnlich viele Walrosse an der Küste Alaskas. Dr. Dirk Notz vom MPI-M erklärt, was das mit dem Klimawandel zu tun hat. Opens external link in current window Video
Das MPI-M im Deutschen Klima Konsortium
Das Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) ist Mitglied des Deutschen Klima Konsortiums (DKK). Dieser Zusammenschluss deutscher universitärer und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen dient der Interessenvertretung im Bereich der Klimaforschung und der Klimafolgenforschung. MPI-M Direktor Prof. Jochem Marotzke ist zudem Vorstandsmitglied. Opens external link in current windowVideo
 

Big Data in der Klimaforschung
Die geheimnisvollen Tiefen des Ozeans sind für Klimaforscher nur schwer zu ergründen, da es praktisch keine Beobachtungsdaten gibt. Dr. Jin-Song von Storch vom MPI-M rückt diesem Problem mithilfe eines Computermodells zu Leibe. Opens external link in current windowVideo

Wärmepumpe Ozean
Wie können wir uns besser auf Tropenstürme oder Dürren vorbereiten? Direktor Prof. Jochem Marotzke untersucht die Schwankungen der atlantischen Meeresströmung, die für diese extremen Klimazustände ausschlaggebend ist. Opens external link in current windowVideo

ZEIT-ONLINE-WISSEN - Dr. Max: Das Rätsel der Schäfchenwolken
Interview mit Dr. Louise Nuijens und Katrin Lonitz vom MPI-M.
Werden Wolken die globale Erwärmung weiter verstärken oder im Gegenteil abmildern? Diese brisante Frage wird im kommenden Weltklimabericht IPCC beantwortet. Hamburger Wolkenforscher haben daran mitgearbeitet. Ein Besuch über den Dächern der Stadt. Auf ZEIT-ONLINE-WISSEN können Sie sich das Opens external link in current windowVideo ansehen.

ZEIT-ONLINE-WISSEN - Dr. Max: Die riskanten Pläne der Klima-Klempner
Interview mit Dr. Hauke Schmidt vom MPI-M.
Geo-Ingenieure wollen Schwefeltröpfchen in die Atmosphäre einbringen, um die globale Erwärmung aufzuhalten. Neue Computersimulationen zeigen jedoch wie riskant diese Methode ist. Auf ZEIT-ONLINE-WISSEN können Sie sich das Opens external link in current windowVideo ansehen.

Pressekonferenz, Hamburg 23.02.2012:

Wissenschaftler des MPI-M und des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ) haben mit dem neuen Klimamodell des MPI-M neue Klimasimulationen durchgeführt.
Video >>>

Wie funktioniert das Klimamodell?
Video >>>

Klimaforschungs-Ergebnisse aus dem MPI-M,
Interview mit Prof. Dr. Jochem Marotzke. Video >>>

Klimaforschungs-Ergebnisse aus dem MPI-M,
Interview mit Dr. Marco Giorgetta. Video >>>
Das Wissenschaftsmagazin "Projekt Zukunft" stellte in der Sendung "Kluge Köpfe" Dr. Thorsten Mauritsen vor, der sich am MPI-M in der Abteilung "Atmosphäre im Erdsystem" u.a. mit dem Klimawandel in der Arktis beschäftigt. Auf der Webseite der Deutschen Welle können Sie sich den Beitrag ansehen. Opens external link in current windowVideo