Wie nah sind wir an einer globalen Erwärmung von 1,5 °C oder 2 °C?

In einer Veröffentlichung in Weather, einer Zeitschrift der Royal Meteorological Society, beantworten Prof. Jochem Marotzke (Max-Planck-Institut für Meteorologie), Dr. Sebastian Milinski (zurzeit NCAR, Boulder, USA) und Dr. Chris Jones vom Met Office, UK, Fragen zur globalen Erwärmung.

weiterlesen...

Die erste Version des ICON-Erdsystemmodells

Ein Forscherteam um Dr. Johann Jungclaus vom Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) hat eine Publikation im Journal of Advances in Modeling Earth Systems veröffentlicht, in der das erste gekoppelte Ozean-Atmosphäre-Land-Modell auf Basis des ICON-Systems, das ICON-Erdsystemmodell Version 1.0, dokumentiert wird.

weiterlesen...

Anthropogene Erwärmung: Unterseeische Permafrostböden tauen verzögert auf

Der unterseeische Permafrost ist eine bisher vernachlässigte Komponente des Klimasystems. In einer in der Zeitschrift The Cryosphere veröffentlichten Studie haben die Autor*innen Stiig Wilkenskjeld und Victor Brovkin vom Max-Planck-Institut für Meteorologie und ihr ehemaliger Kollege Matteo Puglini zusammen mit Frederieke Miesner und Paul P.…

weiterlesen...

Laura Suarez-Gutierrez erhält Marie-Skłodowska-Curie-Forschungsstipendium

Dr. Laura Suarez-Gutierrez, Wissenschaftlerin in der Abteilung „Ozean im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie, hat sich erfolgreich um ein renommiertes Marie-Skłodowska-Curie-Postdoktorandenstipendium beworben. Ab Oktober wird sie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich und am Institute Pierre-Simon Laplace…

weiterlesen...

Cathy Hohenegger erhält W 2-Stelle in Anerkennung ihrer wissenschaftlichen Leistungen

Dr. Cathy Hohenegger hat eine W 2-Stelle in der Abteilung „Atmosphäre im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) erhalten. Das Institut gratuliert ihr herzlich zu ihren herausragenden Leistungen, die mit der Vergabe dieser Stelle Anerkennung finden. Sie ist, neben Prof. Viktor Brovkin und Prof. Jin-Song von Storch aus der…

weiterlesen...

Neuer Hochleistungsrechner für die deutsche Klimaforschung

Am 03. März 2022 hat das neue Hochleistungsrechnersystem für die Erdsystemforschung „Levante“ in der ersten Ausbaustufe seinen Betrieb am Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) aufgenommen. Der Supercomputer vervierfacht mit 14 PetaFLOPS (14 Billiarden mathematische Operationen pro Sekunde) die Rechenleistung am DKRZ.

weiterlesen...

Was bestimmt die langzeitliche Klimavariabilität in Simulationen des Übergangs von der letzten Eis- in die heutige Warmzeit?

Der Übergang von der letzten Eiszeit (ca. 21.000 Jahre vor heute) in die heutige Warmzeit ging mit einer signifikanten Erwärmung, dem Abschmelzen großer Landeismassen und einer Reihe von abrupten Klimaänderungen einher. Anhand eines ersten systematischen Ensembles von Hindcast-Simulationen mit dem Erdsystemmodell des Max-Planck-Instituts für…

weiterlesen...

Auffinden von Attraktoren dynamischer Systeme über Wiederholungen

In einer Veröffentlichung, die kürzlich in der Zeitschrift Chaos als ‚Featured Article‘ ausgewählt wurde, stellen Dr. George Datseris (Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M)) und Associate Professor Alexandre Wagemakers (Universidad Rey Juan Carlos, Madrid, Spanien) einen Algorithmus vor, mit dem Attraktoren und ihre Einzugsgebiete für…

weiterlesen...

Die Antriebskräfte der Vorhersagbarkeit des terrestrischen Kohlenstoffkreislaufes

Obwohl der globale Kohlenstoffkreislauf bis zu einem gewissen Grad vorhersagbar ist, wissen wir nur wenig über den Ursprung des Gedächtnisses in diesem System. In einer in Earth System Dynamics veröffentlichten Studie haben die Autoren Istvan Dunkl, Dr. Aaron Spring und Prof. Victor Brovkin (Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Meteorologie…

weiterlesen...

Eine Quantifizierung des natürlichen Einflusses auf die mehrdekadische Temperaturschwankung im Nordatlantik während des letzten Jahrtausends

In einer neuen Studie in den Geophysical Research Letters zeigen Dr. Shih-Wei Fang, Dr. Claudia Timmreck und Dr. Johann Jungclaus vom Max-Planck-Institut für Meteorologie, Prof. Davide Zanchettin von der Universität Venedig und Dr. Myriam Khodri vom Institut Pierre-Simone Laplace in Paris, dass der natürliche externe Antrieb durch vulkanische…

weiterlesen...