Partnerprogramm des G20-Gipfels: Prof. Sauer lädt zu Vorträgen des Max-Planck-Instituts für Meteorologie und des Deutschen Klimarechenzentrums ein

© Bundesregierung/Gottschalk.

Am 7. Juli 2017 begrüßten Prof. Dr. Martin Claußen, Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M), und Prof. Dr. Thomas Ludwig, Direktor des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ), die Partner und Partnerinnen der Staats- und Regierungschefs des G20-Gipfels in den Räumen des Hotel Atlantic.

Der Gastgeber und Quantenchemiker Prof. Dr. Joachim Sauer, Ehemann der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, hatte sich für das Partnerprogramm während des G20-Gipfels in Hamburg neben einer Hafenrundfahrt und dem Besuch des Rathauses auch ein wissenschaftliches Programm gewünscht. Im Hotel Atlantic erhielten die Staatsgäste durch Prof. Claußen einen Überblick über die Historie der Klimaforschung in Hamburg. Im Anschluss stellte Prof. Bjorn Stevens, ebenfalls Direktor am MPI-M, in einem Vortrag die aktuelle Klimaforschung vor, und Prof. Ludwig erklärte den interessierten Staatsgästen die Besonderheiten des Hochleistungsrechnersystems und seiner enormen Speicherkapazitäten am Deutschen Klimarechenzentrum. Den ursprünglich geplanten Rundgang durch den Rechnerraum und zu den Datenarchiven des DKRZ erlebten die Staatsgäste virtuell mit Foto- und Filmaufnahmen.

 

Gruppenfoto der Teilnehmer des Partnerprogramms im Hotel Atlantic. Jeweils von links nach rechts: 1. Reihe vorne: Thobeka Madiba-Zuma (Südafrika), Dr. Annette Kirk (MPI-M), Jana Meyer (DKRZ), Prof. Joachim Sauer (Deutschland), Prof. Thomas Ludwig (DKRZ); 1. Treppenstufe: Prof. Martin Claußen (MPI-M), Akie Abe (Japan), Dr. Lulu Quintana (OECD), Kim Jungsook (Südkorea), Tran Nguyet Thu (Vietnam), Lucy Turnbull (Australien); 2. Treppenstufe: Ho Ching (Singapur), Emine Erdogan (Türkei), Brigitte Macron (Frankreich), Malgorzata Tusk (EU-Rat), Christiane Frising-Juncker (EU-Kommission), Michael Böttinger (DKRZ); 4. Reihe: Emanuela Mauro Gentiloni (Italien), Prof. Bjorn Stevens (MPI-M), Prof. Jochem Marotzke (MPI-M), Younsook Lim (Weltbank), Philip May (Großbritannien); oberste Reihe: Xavier Giocanti (IWF), Juliana Awada (Argentinien), Sindre Finnes (Norwegen)

 

Kontakt

Prof. Dr. Martin Claußen
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 226 (Assistentin Sylvia Houston)
E-Mail: martin.claussen@we dont want spammpimet.mpg.de

Dr. Annette Kirk
Kommunikation
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 374
E-Mail: annette.kirk@we dont want spammpimet.mpg.de