ESRP-Meeting in Göttingen

Vom 6. bis 8. Juni 2018 fand das Jahrestreffen der Max-Planck-Institute der Partnerschaft Erdsystemforschung und assoziierter Institute statt. Diesjähriger Gastgeber und mit dem Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) gemeinsamer Organisator des Meetings war das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen, das innerhalb der MPG seit 2014 dem Forschungsfeld der ESRP-Institute zugeordnet wird und nun festes Mitglied in der eigens hierfür in "Earth and Solar systems Research Partnership" (ESRP) umbenannten Partnerschaft ist.

An dem zweieinhalbtägigen wissenschaftlichen Austausch nahmen ca. 65 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus 6 Max-Planck-Instituten sowie dem Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung IASS (Potsdam) teil. Mit insgesamt 19 Fachvorträgen, etwa 20 Postern und in vier Arbeitsgruppen tauschten sich die Wissenschaftler*innen über neueste Forschungsergebnisse, aktuelle Schwerpunkte und neue Vorhaben ihrer Institutionen aus.

Themenschwerpunkte bildeten u.a. der Einfluss von Sonnenvariabilität auf das Erdsystem und die gemeinsam genutzten und teilweise auch gemeinsamen betriebenen Forschungsinfrastrukturen, wie das Forschungsflugzeug HALO sowie die Beobachtungstürme ATTO und ZOTTO. Hierbei standen u.a. auch Überlegungen zu Best-Practice-Modellen für neue und effiziente Kommunikationswege bzgl. Nutzung und Datenaustausch zur Debatte. Eine Besichtigung des MPS rundete das Programm ab. Das nächste ESRP-Treffen wird im Juni 2019 in Mainz stattfinden.

Mehr Information:
Partnerschaft Erdsystemforschung: www.earthsystem.de

Kontakt:
Dr. Ulrike Kirchner
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 235
E-Mail: ulrike.kirchner@we dont want spammpimet.mpg.de