Neue Arbeitsgruppe zur Modellierung von Mensch-Umwelt-Interaktionen im Anthropozän (HERMITIAN)

Das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung (DKN) in Future Earth hat Ende Oktober 2020 Prof. Julia Pongratz und Prof. Victor Brovkin die Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Modellierung von Mensch-Umwelt-Interaktionen im Anthropozän bewilligt (HERMITIAN – modeling Human-EnviRonMental InTeractions In the ANthropocene).

Die Fähigkeiten zur Modellierung des biogeochemischen und physikalischen Erdsystems sowie sozioökonomischer Dynamiken haben in den letzten Jahrzehnten erhebliche Fortschritte gemacht. Die beiden Modellierungsbereiche werden jedoch nach wie vor stark voneinander getrennt behandelt, und Rückkopplungen zwischen Menschen und Erdsystem fehlen weitgehend in den sozioökonomischen Entwicklungsszenarien (Shared Socioeconomic Pathways, SSP), die im Rahmen des Coupled Model Intercomparison Project verwendet werden. Die HERMITIAN-Arbeitsgruppe wird mit neun Partnern aussichtsreiche Wege aufzeigen, wie die Lücke der gesellschaftlichen Rückkopplungen im Erdsystem innerhalb der SSPs geschlossen werden kann. Zunächst werden zwei Schwerpunkte behandelt: (1) Landmanagement und Landnutzung, die in Form von "Carbon Dioxide Removal" oder Negativemissionstechnologien eine Schlüsselkomponente vieler Niedrigemissionsszenarien sind; (2) Nichtlinearitäten im gekoppelten System aus Klima, Gesellschaft und Ökologie, einschließlich abrupter Veränderungen und Kaskadeneffekten.

Die Arbeitsgruppe wird sich unter anderem mit folgenden Forschungsfragen befassen:

  • Welche gesellschaftlichen Antworten auf den Klimawandel unterstützen am wirksamsten die Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit?
  • Was sind aussichtsreiche, mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbare Landnutzungs- und Kohlenstoffemissionspfade, die nachhaltigen Entwicklungspfade folgen und gleichzeitig der Anpassung an den Klimawandel nutzen?
  • Was sind Gestaltungsprinzipien und beste Praktiken für die Entwicklung von integrierten Modellen, die Gesellschaft und Erdsystem umfassender koppeln?
  • Welche unerwarteten Überraschungen könnten in Zukunft von Kippelemente im

Erdsystem verursacht werden und wie können sie vorhergesehen und gemanagt werden?

Die HERMITIAN-Arbeitsgruppe wird in den kommenden zwei Jahren Treffen und Workshops organisieren. Die Gruppe wird eng mit dem Future Earth Forschungsprojekt AIMES (Analyse, Integration und Modellierung des Erdsystems) zusammenarbeiten.

Mehr Informationen:

Deutsches Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth:
https://www.dkn-future-earth.org/index.php.de

Kontakt:
Prof. Dr. Victor Brovkin
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 339
E-Mail: victor.brovkin@we dont want spammpimet.mpg.de

Prof. Dr. Julia Pongratz
Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU)
Department für Geographie
E-Mail: julia.pongratz@we dont want spammpimet.mpg.de