Computerentwicklung: die Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ finden

Prof. Bjorn Stevens, Direktor und Leiter der Abteilung “Atmosphäre im Erdsystem” am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), hielt den Keynote-Vortrag auf der diesjährigen virtuellen Konferenz “SC20: The International Conference for High Performance Computing, Networking, Storage, and Analysis”.

Keynote-Vortrag auf der diesjährigen virtuellen Konferenz SC20

Hochleistungsrechnen ist die Grundlage für viele der dynamischsten Forschungsbereiche, vom maschinellen Lernen bis zu Quantencomputern. Die Klimawissenschaft bildet keine Ausnahme, da sie die Leistungsfähigkeit von Hochleistungscomputern nutzt, um einige der drängendsten Fragen der Menschheit zu beantworten und neue Forschungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Nach einer Einführung von Konferenzleiterin Christine E. Cuicchi gibt Prof. Stevens in seinem Vortrag “Climate Science in the Age of Exascale” einen Überblick über die Geschichte der Klimawissenschaft und die Rolle, die Computer dabei gespielt haben. Beginnend 1896 mit Svante Arrhenius´ Frage „Würde eine Zunahme des CO2 die Erde erwärmen?“ führt Prof. Stevens den Zuschauer bis zu Prof. Klaus Hasselmanns Forschung zur Unterscheidung der natürlichen Variabilität des Klimasystems vom „menschlichen Fingerabdruck“, der Erwärmung durch zunehmende Treibhausgaskonzentrationen.

Anschließend rundet Prof. Stevens die Zeitreise ab, indem er einen Einblick in die Möglichkeiten gibt, die Exascale-Computersysteme für die Klimawissenschaft bieten, und was uns zukünftig noch jenseits dieser Technologie erwarten könnte.

Sehen Sie sich Prof. Stevens’ Keynote-Vortrag in unserer Mediathek an:
Climate Science in the Age of Exascale” Keynote-Vortrag (nur auf Englisch verfügbar)

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich auch die große Mediathek mit Videos über die Forschung und Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts anzusehen sowie die Webseite mit Visualisierungen zu besuchen.

Kontakt:
Prof. Bjorn Stevens
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 422 (Assistentin Angela Gruber)
E-Mail: bjorn.stevens@we dont want spammpimet.mpg.de