Claudia Stephan wurde in das Elisabeth-Schiemann-Kolleg aufgenommen

Dr. Claudia Stephan, Minerva-Fast-Track-Gruppenleiterin in der Abteilung „Atmosphäre im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), ist in das Elisabeth-Schiemann-Kolleg der Max-Planck-Gesellschaft aufgenommen worden. Sie ist die erste Forscherin am MPI-M, die in diesen erlesenen Kreis von herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen aufgenommen wurde. Claudia Stephan kam im Mai 2018 mit einer Promotion von der University of Colorado, USA, an das MPI-M. Sie wurde von der Max-Planck-Gesellschaft mit einer Minerva-Fast-Track-Stelle ausgezeichnet und leitet seit Mai 2019 die Gruppe „Wolken-Wellen-Kopplung“. Das MPI-M gratuliert Claudia Stephan!

Foto von Dr. Claudia Stephan

Foto: B. Diallo, MPI-M

Ihr Hauptforschungsgebiet sind die Wechselwirkungen zwischen Wolken, Zirkulation und atmosphärischen Schwerewellen. Wolken in den Tropen spielen eine Schlüsselrolle für die Temperatur und Zirkulation im Erdsystem, aber Klimamodelle zeigen verwirrende Unterschiede bei der Simulation der tropischen Konvektion. Wolken sind zudem eine effiziente Quelle für atmosphärische Wellen, die wiederum die Konvektion beeinflussen. Diese Feedbacks zwischen Konvektion und Wellen, insbesondere kleinskaligen Schwerewellen, werden in den aktuellen Klimamodellen nicht gut dargestellt. Im Gegensatz zu Wolken sind die Wellen im Windfeld unsichtbar. Das erschwert das Verständnis darüber, wie sie die atmosphärische Konvektion beeinflussen und von ihr beeinflusst werden. Durch die Kombination neuer globaler Modelle auf Kilometerskala, Algorithmen künstlicher Intelligenz und neuartiger Beobachtungsmethoden, versucht Claudia Stephan, das Unsichtbare sichtbar zu machen und die Interaktion von Konvektion und Wellen nachvollziehbar zu machen. Zusammen mit ihrer Gruppe „Wolken-Wellen-Kopplung“ untersucht sie, wie tropische Konvektion mit ihrer Umgebung interagiert, um ihre Eigenschaften zu regulieren, und was diese Interaktionen für die globale Erwärmung bedeuten.

Das Elisabeth-Schiemann-Kolleg fördert Aktivitäten, die der erfolgreichen Etablierung einer wissenschaftlichen Karriere seiner Stipendiatinnen dienen. Zugleich bietet das Kolleg ein interdisziplinäres Forum für den wissenschaftlichen Austausch. Das Kolleg trägt den Namen von Elisabeth Schiemann, die 1953 zum wissenschaftlichen Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft ernannt wurde.

 

Mehr Informationen:

Claudia Stephans persönliche Website:
https://mpimet.mpg.de/en/staff/claudia-stephan

Elisabeth-Schiemann-Kolleg (Max-Planck-Gesellschaft):
https://www.mpg.de/elisabeth-schiemann-kolleg

 

Kontakt:

Dr. Claudia Stephan
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 124
E-Mail: claudia.stephan@we dont want spammpimet.mpg.de