Adger, Burton und O’Brien gewinnen BBVA Climate Change Award: „Beides ist nötig: Anpassung und Klimaschutz.“

Die diesjährigen Preisträger*innen des BBVA Frontiers of Knowledge Award in der Kategorie Klimawandel sind Prof. W. Neil Adger (University of Exeter), Prof. Ian Burton (University of Toronto) und Prof. Karen O’Brien (University of Oslo). Sie wurden am 13. Januar von Prof. Bjorn Stevens, Jurypräsident und Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie, bekanntgegeben.

Die diesjährigen Preisträger*innen des BBVA Frontiers of Knowledge Award in der Kategorie Klimawandel

Prof. Neil Adger © BBVA Foundation

Prof. Ian Burton © BBVA Foundation

Prof. Karen O’Brien © BBVA Foundation

Die Jury würdigte die drei Preisträger*innen für „die Einbeziehung der sozialen Dimension in die Erforschung des Klimawandels durch die Untersuchung der Anpassung an unvermeidbare Klimafolgen. Die Arbeit der Preisträger*innen zeigt, wer durch den Klimawandel am meisten gefährdet ist und warum,. Sie zeigen, wie Individuen und Gemeinschaften auf den Klimawandel reagieren und in welcher Form der Klimawandel das menschliche Wohlergehen, die Migration und die Sicherheit beeinflusst. Dabei betonen sie, wie wichtig die Wechselwirkungen zwischen Umweltveränderung und Globalisierung sind und heben die Notwendigkeit hervor, die kulturellen Dimensionen des Klimawandels einzubeziehen, damit Anpassungsbemühungen erfolgreich sein können.“

Adger, Burton and O’Brien haben bereits bei zahlreichen Gelegenheiten zusammengearbeitet und waren federführend bei der Verankerung von Anpassungsmaßnahmen in den Berichten des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC). Ihre Forschung hat maßgeblich dazu beigetragen, Wissen in die Entscheidungsfindung zu übertragen, wofür sie analytische Perspektiven aus den Sozialwissenschaften nutzten.

Die drei Wissenschaftler*innen waren die Ersten, die zusätzlich zum Klimaschutz auch Anpassungsstrategien an den Klimawandel berücksichtigten. Sie zeigten die sozialen und kulturellen Dimensionen der Anpassung auf und brachten diese neuen Forschungsbereiche auf die Agenda, um die Auswirkungen des Klimawandels zu bewältigen, die angesichts der Projektionen unvermeidbar erscheinen.

Über die BBVA Foundation Frontiers of Knowledge Awards
Die Auszeichnungen wurden 2008 ins Leben gerufen, um herausragende Beiträge in verschiedenen wissenschaftlichen, technologischen und künstlerischen Bereichen sowie wissenschaftlich fundierte Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu würdigen. Die wesentlichen Ziele der BBVA Stiftung sind die Förderung wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Übertragung dieser in die Gesellschaft.

Weitere Informationen
BBVA Pressemitteilung  (nur auf Englisch verfügbar)

Kontakt
Prof. Dr. Bjorn Stevens
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: +49 40 41173 422 (Assistentin Angela Gruber)
E-Mail: bjorn.stevens@we dont want spammpimet.mpg.de