Gesellschaftlicher Wandel wichtiger als physikalische Kipppunkte

Eine Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius ist derzeit nicht plausibel. Das zeigt eine neue zentrale Studie des Exzellenzclusters „Klima, Klimawandel und Gesellschaft“ (CLICCS) der Universität Hamburg. Klimapolitik, Proteste, Ukraine-Krise: 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler prüften für den diesjährigen „Hamburg Climate…

weiterlesen...

Chetankumar Jalihal setzt seine Forschung als Humboldt-Stipendiat fort

Portrait Chetankumar Jalihal

Dr. Chetankumar Jalihal, Postdoc am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), hat sich erfolgreich um ein Humboldt-Forschungsstipendium für Postdocs beworben. Seit dem 1.1.2023 setzt er seine Forschung in der Arbeitsgruppe „Physik des Ozeans“ am MPI-M fort – nun mit den Schwerpunkten atlantische meridionale Umwälzzirkulation (AMOC) und Monsun.

weiterlesen...

Ein weiterer ICON-Meilenstein ist erreicht

Eine gemeinsame Veröffentlichung, deren Autor*innenliste einen Großteil der Wissenschaftler*innen der Abteilung „Ozean im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) umfasst, beschreibt das Erreichen eines weiteren Meilensteins des ICON-Projekts. In der Veröffentlichung „ICON-O: The Ocean Component of the ICON Earth System…

weiterlesen...

Wenn Sedimentproben die Geheimnisse der Vergangenheit enthüllen: James Zachos und Ellen Thomas gewinnen BBVA Climate Change Award

James Zachos und Ellen Thomas Credit: BBVA Foundation

Die diesjährigen Preisträger*innen des BBVA Frontiers of Knowledge Award in der Kategorie Klimawandel sind Prof. James Zachos (University of California) und Prof. Ellen Thomas (Yale University und Wesleyan University), die beide zur Paläoklimatologie forschen.

weiterlesen...

Chenbo Guo übernimmt Verwaltungsleitung am Max-Planck-Institut für Meteorologie

Am 1. Januar 2023 hat Chenbo Guo die Position der Verwaltungsleitung am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) von ihrem Vorgänger Reiner Letscher übernommen. Das MPI-M wünscht Chenbo Guo viel Erfolg. Reiner Letscher, der die Position seit 1999 innehatte, steht dem Institut bis zur Jahresmitte 2023 weiterhin zur Verfügung und wird dann in den…

weiterlesen...

Florian Schütte wird Juniorprofessor am GEOMAR

Dr. Florian Schütte, Wissenschaftler in der Abteilung „Ozean im Erdsystem“ am Max-Planck-Institut für Meteorologie, wird zum 01.01.2023 Juniorprofessor am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Als beobachtender Ozeanograph kehrt er somit zurück zu seinen Wurzeln in den Fachbereich der seegehenden physikalischen Ozeanographie in Kiel.…

weiterlesen...

Neuer Blick auf das „Blue Marble“-Foto: ICON simuliert das gekoppelte Klimasystem mit 1 km-Auflösung

Die frühen 1970er Jahre werden oft mit der Entstehung der modernen Umweltbewegung in Verbindung gebracht. Im Jahr 1970 wurde der erste Tag der Erde begangen, und 1971 wurde Greenpeace gegründet. Im März 1972 veröffentlichte der Club of Rome seinen einflussreichen Bericht über die „Grenzen des Wachstums“. Das zunehmende Umweltbewusstsein machte sich…

weiterlesen...

Beobachtungen zeigen: Annahme einer starken Passatwolkenreduktion bei globaler Erwärmung widerlegt

Die Reaktion der Kumuluswolken in der Passatregion auf die Erwärmung ist eine große Unsicherheit in Klimaprojektionen. Im letzten Jahrzehnt wurde eine Hypothese entwickelt, wonach das Zusammenspiel aus Konvektion und Wolkenbedeckung zu einer verstärkten Erwärmung führt.

weiterlesen...

Klima-Rückkopplung auf stratosphärischen Aerosol-Antrieb: die Schlüsselrolle des Muster-Effekts

In einer kürzlich im Journal of Climate veröffentlichten Studie zeigen Moritz Günther, Hauke Schmidt, Claudia Timmreck (alle MPI-M) und Matthew Toohey (University of Saskatchewan), warum die Abkühlung nach großen Vulkanausbrüchen geringer ist, als man aufgrund einfacher Energiebilanzargumente erwarten könnte.

weiterlesen...

Bundesministerin Stark-Watzinger besucht MPI-M und DKRZ

Eine Herbsttour durch Deutschlands Wissenschaftslandschaft führte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger, am 25. Oktober 2022 auch nach Hamburg an das Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) und das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ).

weiterlesen...