Doktorandenausbildung am MPI-M

Die International Max Planck Research School on Earth System Modelling (IMPRS-ESM) am Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) bildet exzellente Nachwuchswissenschaftler in der Erforschung des Klimasystems der Erde aus. Im Rahmen des gemeinsamen Doktorandenprogramms mit der Universität Hamburg erhalten die Doktoranden eine fundamentale und wissenschaftliche Ausbildung in der Erdsystemmodellierung, in der sie insbesondere auch interdisziplinär arbeiten und denken lernen. Die jungen Wissenschaftler werden Experten auf ihrem eigenen Gebiet, erhalten jedoch auch einen guten Einblick in andere Felder der Erdsystemforschung. Neben der Einarbeitung in die Nutzung der hoch entwickelten Erdsystemmodelle des MPI-M lernen sie den Umgang und den Gebrauch der Höchstleistungsrechnersysteme des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ), auf dessen Supercomputern die Modelle laufen.

 

Die IMPRS-ESM bietet seit 2001 den Doktoranden eine moderne und strukturierte Ausbildung mit guten Forschungsmöglichkeiten. Ein Panel-System garantiert eine systematische Betreuung. Seminare und Kurse helfen, das Grundwissen in der Erdsystemforschung zu verbreitern. Die Teilnahme an Sommerschulen, Konferenzen und Arbeitstreffen wird unterstützt. Seit Beginn der IMPRS-ESM haben 129 Doktoranden erfolgreich am MPI-M ihre Dissertation abgeschlossen.

 

Seit dem Jahr 2000 gehören die International Max Planck Research Schools (IMPRS) zum festen Bestandteil der Doktorandenförderung der Max-Planck-Gesellschaft. Derzeit gibt es 63 IMPRS. Die Research Schools werden jeweils von einem oder mehreren Max-Planck-Instituten ins Leben gerufen. Mittlerweile sind 80 Max-Planck-Institute an einer IMPRS beteiligt. In den Research Schools werden in der Regel je zur Hälfte deutsche und ausländische Nachwuchswissenschaftler ausgebildet. Die Arbeitssprache ist Englisch. Das Promotionsrecht liegt ausschließlich bei den Universitäten, jedoch werden die Studenten von Betreuern an den Max-Planck-Instituten und Universitäten gemeinsam betreut und geprüft.

Mehr Informationen:


IMPRS-ESM am MPI-M
http://www.mpimet.mpg.de/en/phd-program/imprs-esm.html


Bewerbung

http://www.mpimet.mpg.de/en/phd-program/imprs-esm/application0.html

MPG

Opens external link in current windowhttp://www.mpg.de/de/imprs


DKRZ

Opens external link in current windowwww.dkrz.de


Kontakt:

Antje Weitz, Ph.D.
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: 040 41173 459
E-Mail: Opens window for sending emailantje.weitz(at)mpimet.mpg.de