Neue Studie: Unterschiede in lokalen Temperaturänderungen durch Entwaldung zwischen verschiedenen Szenarien

In einer neuen Studie in den Geophysical Research Letters beschreiben Johannes Winckler, Christian Reick und Julia Pongratz, Wissenschaftler/in in der Abteilung "Land im Erdsystem" am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), wie in verschiedenen Klima- und Landnutzungsszenarien die lokale Temperatur auf Entwaldung reagiert. Sie zeigen,...

[weiterlesen...]

Neue Studie stellt frühere Annahmen zum „Hiatus“ in der Oberflächenerwärmung in Frage

Viele Klimawissenschaftler machen den Ozean für die Verlangsamung in der Oberflächenerwärmung von 1998-2012 ("Hiatus") verantwortlich, indem die Wärme von der Erdoberfläche in die Tiefe des Ozeans verbracht wird. In einer neuen Studie bezweifeln Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) diese Sichtweise: die Wärme könnte...

[weiterlesen...]

Neuer Bericht: Mehr Regen im Winter, mehr Dürren im Sommer

Artikel der Max-Planck-Gesellschaft, Text: Ute Kehse.

Ein Bericht des Climate Service Center Germany (GERICS), an dem Dr. Stefan Hagemann aus dem Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) als Autor mitgewirkt hat, fasst zusammen, wie sich der Klimawandel auf Deutschlands Wasserkreislauf auswirkt.

Durch den Klimawandel steigen nicht nur die...

[weiterlesen...]

MPI-M gewinnt Preis für Wissenschaftskommunikation

Die Kommunikationsabteilung des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) hat für die Pressemitteilung "Neue Studie beziffert persönlichen Beitrag zur Eisschmelze in der Arktis" den dritten Preis für Wissenschaftskommunikation des Informationsdiensts Wissenschaft (idw) gewonnen. Dr. Annette Kirk, Leiterin der Kommunikationsgruppe, nahm den...

[weiterlesen...]

Kooperationsvereinbarung für saisonale Klimavorhersagen unterzeichnet

Seit 2009 entwickeln der Deutsche Wetterdienst (DWD), die Universität Hamburg (UHH) und das Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) ein System zur Bestimmung von Klimavorhersagen mit einem Zeithorizont von wenigen Monaten bis zu einem halben Jahr. Dieses Vorhersagesystem, das German Climate Forecast System (GCFS), bildet die Grundlage für den...

[weiterlesen...]

Verbesserte Darstellung von kleinskaliger Konvektion, tropischen Wolken und Niederschlag in Klimamodellen

In einer neuen Studie zeigen Dr. Karsten Peters und Dr. Traute Crueger, Wissenschaftler in der Abteilung “Atmosphäre im Erdsystem” am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), zusammen mit ihren Kollegen Prof. Christian Jakob und Dr. Benjamin Möbis von der Monash University in Australien, dass Klimamodelle das tropische Wetter auf Zeitskalen...

[weiterlesen...]

Forscher des MPI-M beteiligen sich an neuem Projekt zur Wissenschaftskommunikation

Zwei Forscher des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) haben mit Latest Thinking zusammengearbeitet, einem Projekt zur Wissenschaftskommunikation, das ein innovatives Videoformat für die Verbreitung von Forschungsergebnissen nutzt. Die Videos sollen Forschung verständlich erklären und einem breiteren Publikum zugänglich machen. Um allen...

[weiterlesen...]

Jochem Marotzke in acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften aufgenommen

Prof. Dr. Jochem Marotzke, Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), wurde am 12. Oktober 2016 als ordentliches Mitglied in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) gewählt. Die Wahl ist eine Auszeichnung seiner wissenschaftlichen Leistungen.

35 herausragende Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen werden als neue...

[weiterlesen...]

MiKlip veröffentlicht erste experimentelle dekadische Klimavorhersagen im interaktiven Online-Tool

Das Opens external link in current windowMiKlip-Projekt, geleitet von Prof. Jochem Marotzke und koordiniert von Dr. Freja Vamborg am Max-Planck-Institut für Meteorologie, hat heute seine dekadischen Klimavorhersagen online zur Verfügung gestellt.

Dekadische Klimavorhersagen decken die Zeitskala der nächsten ein bis zehn Jahre ab. Sie schließen somit die Lücke zwischen kurzfristigen...

[weiterlesen...]

Neue Studie über den Einfluss von Entwaldung auf das lokale Klima

In einer neuen Studie im Journal of Climate entwickeln Johannes Winckler, Christian Reick und Julia Pongratz, alle Wissenschaftler in der Abteilung "Land im Erdsystem" am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), eine neue Methode, um lokale Klimaeffekte zu isolieren, die durch Entwaldung entstehen. Entwaldung geschieht lokal und beeinflusst...

[weiterlesen...]